Langen Müller Verlag

Der traditionsreiche LangenMüller Verlag steht seit jeher für Vielfalt in Belletristik und Sachbuch. Literarische Klassiker- und Bestsellerautoren wie Norman Mailer und Alexander Solschenizyn haben hier ebenso eine Heimat gefunden wie Ephraim Kishon, Herbert Rosendorfer, Stefanie Zweig und viele andere. Inzwischen führen Rafael Seligmann, Arno Surminski und Konrad Bernheimer die belletristischen Erfolge des Verlages weiter. 

Im Mittelpunkt des Sachbuchprogramms stehen Autorinnen und Autoren, die mit ihren Thesen, kritischen Meinungen und auch einem anderen Blick auf die Welt für aktive Meinungsbildung und einen lebendigen Diskurs sorgen. Dieses verlegerische Selbstverständnis bewies LangenMüller bereits vor über 100 Jahren mit der politischen Satire der Zeitschrift „Simplicissimus“. Die Zeitschrift bekämpfte antidemokratische Tendenzen in der Weimarer Republik, aber auch das “süße und lähmende“ Gift der Konformität. Auch zahlreiche Politiker wie Willy Brandt, Helmut Kohl und Erich Mende veröffentlichten in der Verlagsgruppe. Heute liegt ein Schwerpunkt des Sachbuchprogramms auf gesellschaftlich relevanten Themen aus Politik, Wirtschaft und Kultur, die im Sinne eines breiten, demokratisch legitimierten Meinungsspektrums Autorinnen und Autoren eine Plattform für den Diskurs bietet. 

Meinungsfreiheit, Toleranz und gegenseitiger Respekt sind die unverzichtbaren Grundlagen einer verlegerischen Arbeit ohne Berührungsängste. Extremistische und totalitäre Thesen lehnt der Verlag ausnahmslos ab.


Veranstaltungen
Besuchen Sie uns in den Sozialen Netzwerken
  • Besuchen Sie unsere Facebookseite.
  • Besuchen Sie unseren YouTube Channel.
  • Besuchen Sie uns bei Twitter.